Rezepte für Salz und Pfeffer – ein Buchtipp

Salz & Pfeffer Natürlich gibt ein Fülle an guten Büchern zum Thema Gewürze. Viele sind auch wirklich extrem gut aufgemacht, dann aber auch sehr teuer. Das Buch von Ingo Holland hat neben sehr guten, hochkarätigen Rezepten auch eine hervorragende Gewürzkunde zu bieten. Heute möchte ich aber im Besonderen ein Buch empfehlen, dass unkomplizierte, durchweg sehr gute Rezepte zum Thema Salz und Pfeffer beinhaltet. Deswegen auch der Titel Salz & Pfeffer. Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert und bin absolut begeistert. 14,95 Euro. Entweder bei amazon oder in meinem Geschmacksachen-Shop bestellen.


 

3 Responses to “Rezepte für Salz und Pfeffer – ein Buchtipp”

  1. Ich liebe Salz und Pfeffer – aus der Mühle! Tolles Buch, Annette Strauch

    Kennt Ihr walisisches Salz? Halen Cymru.

  2. Liebe Annette Strauch, ich bereite gerade mein nächstes Seminar vor zum Thema „Salz& Chili“ und in diesem Zusammenhang werde ich auch das walisische geräucherte Salz Halen Mon nennen. Habe es aber noch nicht ausprobiert. Habe eine Quelle aufgetan, wo ich es für ca. 10 Euro/100 g bestellen kann. Haben Sie Erfahrungen?

  3. @ Jeanette Student. Entschuldigen Sie die verspätete Antwort! Doch better late than never.
    Ja, ich habe das Halen Mon schon öfter gekauft. 10 Euro erscheinen mir teuer. 7 Euro würde ich sagen, kostet es im Geschäft in Machynlleth, wo ich wohne. Das geräucherte Salz kann man sehr gut für Fischgerichte verwenden.
    Es gibt ja jetzt auch Vanillesalz für Nachspeisen. Das Halen Mon eignet sich sehr gut für Seidenmalerei und für Peeling in der Sauna. Es gibt auf Anglesey Kartoffelchips mit Halen Mon.
    Chili mag ich sehr gerne. Meine Freundin hat eigenen Chili, den sie trocknet.
    Ich fahre öfter nach Bad Sooden Allendorf in Nordhessen. Da wird Salz gesiedet & ich schwimme gerne im Solewasser!
    Liebe Grüße aus Wales, Annette Strauch & viel Erfolg für Ihr Seminar!

Hinterlasse einen Kommentar